Um auch in der Corona-Zeit die Kreativität der Schülerinnen und Schüler zu fördern, erhielten die Kinder der Klasse 3a digitale Kunstaufträge. So ging es zum Beispiel beim Thema "Kunst aufräumen" darum, ähnlich wie der Aktionskünstler Ursus Wherli, Ordnung in eine bestimmte Situation zu bringen. Dabei war im "Home-Office" der Schülerinnen und Schüler fast nichts vor ihnen sicher.

 

 

 

Das literarische Thema Märchen wurde ebenso künstlerisch zuhause umgesetzt. Mit der "Double-Loading-Technik", aber auch mit Kreiden auf der Straße, gestalteten die Kinder ihre eigene Märchenfigur.

Chr. Weigel