Nachdem alle Schülerinnen und Schüler über eine Woche lang Sponsoren für den Unicef-Lauf gesammelt hatten, war es am 4. Oktober endlich soweit: unser 1. Unicef-Lauf.

Nachdem die 1. und 2. Klassen eingelaufen waren, machten sich alle zur Musik des Sportinators warm.

Danach liefen immer zwei oder drei Klassen zusammen 15 Minuten lang.

Den ersten Durchgang eröffnete der ehemalige Weltklasse-Hockey-Spieler Max Müller, sportpolitischer Sprecher im Nürnberger Stadtrat. Viel Zeit blieb ihm nicht, denn er musste Runde um Runde der Kinder stempeln und allein die ersten und zweiten Klassen haben zusammen über 2000 Runden geschafft. Max Müller versprach, beim nächsten Unicef-Lauf wieder dabei zu sein und auch selbst zu laufen.

Wir nehmen ihn beim Wort!

Nachdem die 1. und 2. Jahrgangsstufe fertig waren, durfte sich jedes Kind beim Elternbeirat ein Stück Kuchen und einen Becher warmen Tee holen, während die 3. und 4. Klassen ihre (größeren) Runden liefen. Danke an die vielen fleißigen Helfer, ohne die dieses Fest nicht möglich gewesen wäre.