Am 29. Mai fand das

1. Lesefinale an der Max-Beckmann-Schule statt.

Immer vier Klassensieger einer Jahrgangsstufe traten gegeneinander an. Erst wurde ein frei gewähltes Lesestück vorgetragen, danach ein Werk der Autorin Kirsten Boie.

Jeder Vorleser durfte sich fünf Fans mitbringen, die ganz fest die Daumen drückten und selbst angefertigte Plakate hochhielten.

Die fünf Jury-Mitglieder hatten danach die schwierige Aufgabe, den besten Leser der jeweiligen Klassenstufe zu finden. Manche Entscheidungen waren eindeutig, über einige Vorträge musste lange diskutiert werden, bis am Ende vier Jahrgangsstufensieger feststanden.

Die Preisverleihung findet am Musikaktionstag in der Turnhalle statt.