Den heiligen Martin gibt’s auch heute noch…

 Das Religionslehrerteam der Max-Beckmann-Schule machte sich zusammen mit den Schülerinnen und Schülern Gedanken, wie man im Jahr 2017 den Gedanken des Heiligen Martin umsetzen kann. 

Sie entdeckten  im Internet das „Stifteprojekt“: Gebrauchte leere Kunststoffstifte, Fineliner, Kugelschreiber, Filzstifte, Gelstifte, Füller, Korrekturmittel und leere Patronen werden gesammelt und recycelt und daraus neue Stifte oder Spielzeug hergestellt.

 Schnell war für die Klassen klar, dass sie dieses Projekt auch an ihrer Schule durchführen wollten.

 Durch das Recycling von Stiften unterstützt der Weltgebetstag ein Team aus LehrerInnen und PsychologInnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht.

 Zum Stark-werden braucht es Bildung!

 Für 450 Stifte kann zum Beispiel ein  Mädchen mit Schulmaterial ausgestattet und ihm so eine Tür für eine bessere Zukunft geöffnet werden.

 Deshalb sammeln wir bis zu den Weihnachtsferien leere Kunststoffstifte aller Art (KEINE Buntstifte aus HOLZ!) in eigens dafür aufgestellten Sammelboxen.

 Für das Team der Religionslehrer:

 Doris Stumpner